Ergebnis vom 5. Meisterschaftslauf – Hockenheimring

Foren Meisterschaften Historie XAC GT3 Serie Saison 1 Rennergebnisse Ergebnis vom 5. Meisterschaftslauf – Hockenheimring

Dieses Thema enthält 11 Antworten und 8 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Hydra Prime XV vor 1 Jahr, 9 Monate.

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Autor
    Beiträge
  • #2851

    Xbox Autosport Central
    XAC ADMIN

      QUALIFIKATION

      RENNEN

       

      Pole-Position: X Ganador X

      Schnellste Rennrunde:  X Ganador X

       

      Wir freuen uns auf eure Berichte.

      Dateianhänge:
      You must be logged in to view attached files.
      #2865

      Xbox Autosport Central
      XAC ADMIN

        …aktualisiert 😀

        #2901

        AR46I
        XAC LEITUNG
        • Nationale B Lizenz
        • Punkte: 43

        Selbstanzeige in zwei Fällen:

        1. Runde 2 oder 3 habe ich Turbowizz in der Spitzkehre abgeschossen. Hab den Bremspunkt verpasst und bin in ihn gerutscht. 

        Möchte mich an dieser Stelle auch bei ihm entschuldigen. War keine Absicht

        2. Habe Russel Wilson ca 15 Minuten vor Schluss in der ersten Kurve eventuell abgedrängt. Bitte um Untersuchung falls möglich.

        Sorry Kevin 🙄

         

        für Zwischenfälle durch K0ps können keine Untersuchungen angestellt werden richtig?

        gab 2 mal Probleme beim überrunden wodurch ich einmal einen massiven Lenkschaden davon trug und piten musste.

        #2902

        JocSei73
        XAC LEITUNG
        • Nationale A Lizenz
        • Punkte: 61

        JoTo-Magnus-Racing schwimmen die Punkte davon…

        Im wahrsten Sinne des Wortes schwimmen unserem so erfolgreich in die Saison gestartete Audi Team die Punkte davon… Bereits im verregneten Alpenrennen vor zwei Wochen und auch gestern auf meiner Hausstrecke konnte weder Race noch ich um die vordersten Plätze mitfahren. Obwohl der Audi mittlerweile vernünftig im Regen fahrbar ist, war nicht mehr drin als Platz 6 und 7. Es haben sich wieder einmal Fehler im Team eingeschlichen, die bei mir zur falschen Reifenmontage und bei Race erneut zu Bremsproblemen geführt haben…
        Das Quali verlief vernünftig, einen vorderen Startplatz hatte ich mir im Audi sowieso nicht erhofft. Somit ging es auf Platz 5 in die Einführungsrunde. Beim Beschleunigen auf Start/Ziel merkte ich bereits ein etwas einseitiges Ziehen an meinem Rennboliden und direkt nach der ersten Kurve war das Rennen bereits gelaufen… eingedreht und eingeschlagen… ich weiß gar nicht, wann mir das das letzte Mal in Hockenheim in dem Streckenabschnitt passiert ist…?!? Der Grund war schnell gefunden: Auf der rechten Seite waren Slicks montiert… Was blieb mir dann anderes übrig, als zwei Runden um den Kurs zu schleichen (damit der Boxenstopp auch gewertet wird), den Wagen zur reparieren und die richtigen Reifen montieren zu lassen. Mit fast 1,5 min Rückstand ging es dann in die dritte Runde. Angefressen von dem Missgeschick holte ich alles aus dem R8 raus und kämpfte mich bis auf Platz 6 vor und fuhr zeitweise schnellere Rundenzeiten als an der Spitze. Nach 40min und den Boxenstopps der Konkurrenz war ich wieder im Renngeschehen eingebunden… Hinter KevinRussel und ARI war Platz 4 wieder in Reichweite. Nachdem sich ARI und Kevin Ende der Start/Ziel berührten und sich Kevin von der Strecke drehte, hatte ich den Lambo mit den pinken Spiegeln vor mir…. Schön dicht dran bleiben und Druck aufbauen war die Devise… und es dauerte keine zwei Runden und auch der Lambo war Geschichte. Super dachte ich: Somit war die Fahrt frei um auf Platz 4 liegend den Angriff auf den ca. 10s vor mir fahrenden Turbowizz zu starten… Aber Motorsport ist unberechenbar… und nach Start/Ziel war kam es wie es kommen musste… Unserem querstehenden Neuling K0ps im Lambo, der mit dem Regen in Hockenheim leider komplett überfordert war, konnte ich nicht mehr ausweichen und crashte in seine Front… mit einem Aero-Schaden von 17% und einem überhitzenden Motor musste ich mich dann gegen Ende des Rennens HowStimmiDoesit und KevinRussel geschlagen geben. Mit 9 gewonnen Punkten konnte ich die Tabellenführung gerade noch so behaupten. Trotz allem ein tolles Rennen. Glückwunsch an Ganador für den Sieg und Hydra und Turbo für die Plätze 2 und 3… K0ps soll sich nicht entmutigen lassen. Aller Anfang ist schwer und dass der Lambo unfahrbar war haben wohl alle gemerkt… in so einem Fall vielleicht das nächste Mal lieber die Box ansteuern und das Rennen auf dem Monitor verfolgen… Teamintern wurden die unnötigen Technikfehler heiß diskutiert und Besserung gelobt. Spa wird´s zeigen…

        #2903

        Turbowizz85
        MITGLIED
        • Nationale B Lizenz
        • Punkte: 44

        Erstes Podest für die NSX Racing Truppe…..

        Trotz Aufwärtstrend ging es in ein Turbulentes Rennwochenende mit wechselnde Wetterbedingungen und einigen crashes.

        Das Quali verlief etwas schleppend da ich in meinen ersten beiden Versuchen auf der schnellen Runde 2 mal Behindert wurde.  Am Ende wurde es noch Knapp eine schnelle Runde auf immer schlechter werdender Strecke hinzubekommen…..aber zum Schluss war ich noch mit den 3.Platz recht zufrieden.(musste noch 1 Platz nach hinten, wegen Überschreitung des Boxenlimts)

        Zum Rennen:

        Der Start verlief ohne große Probleme, durch Jochen sein Abflug was ich noch flüchtig im Rückspiegel erkennen konnte, tat sich hinter mir eine kleine Lücke auf so dass ich, die erste Runde ruhig angehen lassen konnte. Trotz schlechten Sichtbedingungen konnte ich einigermaßen das Tempo mit den vorderen mithalten, dabei schlich sich AR46I immer weiter an mein Heck …..beim anbremsen der Haarnadelkurve Kollidierte AR46I mit mir und Drehte mich weg (@AR46I kann Passieren …Alles gut  😉 ). Kurz den schreck runtergeschluckt und weiter gings……. Darauf fand ich mich auf Pos 7 wieder ,Race und Russel sind noch durchgerutscht. Auf Pos 7 fuhr ich dann AR46I hinterher der sehr schnell unterwegs war  ….in der Zwischenzeit konnte ich an Russel und Race  (beide  Dreher) vorbeigehen. Nach einigen Runden bekommten wir (AR46I und ich)es mit den ersten Überrundeten zu tun….. bis ein Überrundeter in der Sachs-kurve ungünstig stand und AR46I voll in ihn reinfuhr und ich noch gerade so auf den Rasen ausweichen konnte. AR46I musste darauf in die Box und ich hatte meine Pos 4 wieder mit ca 15 sec Rückstand auf Ganador, mit freier fahrt bzw. freie Sicht knabberte ich langsam den Rückstand ab bis……KOps mich beim überrunden an der Haarnadel voll abschoss, so dass ich mit leichten Aero und Fahrwerks schaden weitere 10 sec verlor (Auto fuhr sich noch relativ gut). Ab 25 min vor ende begann die Strecke langsam abzutrocknen. Mit der Strategie hielt ich mich an meinen Vorderleuten um nicht wieder so ein Fehler zu machen wie in Österreich. Ganador wechselte ziemlich früh schon auf Trockenreifen (richtige Entscheidung) …zu diesen Zeitpunkt traute ich es mir noch nicht zu da es mir noch auf bestimmten Abschnitten extrem nass nass war, also folgte ich mittlerweile auf Platz 2 Hydra hinterher (mit ca 20 sec. Rückstand)….nach einigen Runden kam Ganador mit großen schritten immer näher …..10 min vor ende ging Hydra an die Box und ich durfte für eine halbe Runde die Führung übernehmen die ich aber wieder sehr schnell an Hydra abgeben musste ….ich ging dann ohne Reifenwechsel  (hätte zu viel zeit gekostet)  an die Box , musste dabei Ganador passieren lassen und konnte die letzten Runden auf P3. beenden.

        Glückwunsch an Ganador für die richtige Entscheidungsstrategie und Hydra für deine Konstanz auf dem Treppchen.

         

         

         

         

         

        #2904

        X Ganador X
        XAC LEITUNG
        • Internationale D Lizenz
        • Punkte: 120

        Mit reichlich Glück auf P1

         

        Das Wetter war am Sonntag ja mal wieder unvorhersehbar. Erst hieß es konstanter Regen, dann hieß es bedeckt und am Ende sollte es ein Mix aus beiden werden.

        Die Qualifikation verlief wie gehofft. Meine Strategie war es zwei Versuche zu starten, einen längeren am Anfang mit etwas mehr Sprit und einen kurzen mit wenig Sprit. Da die Reifen im Regen eigentlich recht gut ihre Performance halten konnte ich beim ersten Versuch drei schnelle Runden setzen bevor ich dann an die Box ging. Zum Glück weil nach den 10 Minuten rote Flagge und 10 Minuten erster Versuch war die stecke schon leicht mit Pfützen übersät. Eine wirklich schnelle Runde nur noch bedingt möglich. So blieb ich auf P1 vor Stimmi und Turbo die beide noch eine 1 Platz Strafe absitzen mussten.

        Das Rennen startete wie in Spielberg. Ich konnte das Tempo vorgeben und konnte eine kleine Unachtsamkeit von Hydra ausnutzen um ohne Sorgen in die erste Kurve einzubiegen. In der Anfangsphase konnte ich keinen Vorsprung rausfahren. Der M6 lief zu meiner Überraschung den ganzen Sonntag recht unruhig. Also erstmal vorsichtig machen um bis zum Boxenstopp ohne Fehler zu bleiben. Der Plan ging auf vorerst. Nachdem sich Hydra und Stimmi beide in der Haarnadelkurve leicht drehten, durfte ich einen Vorsprung von 5 Sekunden verwalten. Das tat ich auch. Noch etwas vorsichter mit der Kompromiss das Hydra den Vorsprung langsam abknabberte für ich richtig Rennhälfte. Doch es kam wie es kommen musste. Ich drehte mich selber in der letzten Kurve. Hatte den Curb und damit auch die kleine Pfütze auf der Innenseite mitgenommen. So musste ich beide passieren lassen bevor ich die Fahrt wieder aufnehmen konnte. 2 Runden später kam es noch dicker und ich rutschte ohne Chance zum ausweichen in den stehenden lambo von Stimmi der sich zuvor gedreht hatte. Nun hatte ich eigentlich schon den Sieg abgeschrieben. Zu allem Überfluss ordert ich die Box und den dazugehörigen Boxenstopp ohne meine Strategie zu überdenken. Die Box schickte mich auf weichen Reifen raus was ich bei Rennminute 25 eigentlich nicht noch nicht gewagt hatte auf Grund der noch recht nassen Streckenverhältnisse. Also raus eine runde drehen und schauen wie die Weichen Reifen sich fahren. Für den Notfall hatte ich die Regenreifen schon wieder geordert. Noch ein Dreher in der Outlap doch ich entschied mich draussen zu bleiben und es zu riskieren. Noch ein Stopp hatte mich noch einmal knappe 40 Sekunden gekostet. Zum GLÜCK die richtige Entscheidung. Die Strecke und auch die Zeiten wurden immer besser und so machte ich große Schritte auf Hydra gut. Kurz durchgerechnet hatte ich einen Rückstand von gut 40 Sekunden gut zu machen. An den Sieg dachte ich da schon lange nicht mehr. Erst als Hydra 10 Minuten vor Schluss an die Box ging und ich auf dem Monitor sah was die Stunde geschlagen hatte, schöpfte ich neue Hoffnung und gab noch einmal alles. Was sich zwei Runden vor Schluss dann auch ausgezahlt hatte.

         

        Manchmal braucht man einfach etwas Glück. 

        Glückwunsch an Hydra und Turbo für P2 und P3. 

        #2932

        Sneidy97
        MITGLIED
        • Nationale A Lizenz
        • Punkte: 59

        Rennbericht Scudaria Nineseven:

        Nach dem das Team komplett neu aufgestellt wurde, und auch ein Einigung mit den Sponsoren gefunden, konnte der  Wechsel von Lamborghini auf Ferrari und auch der Wechsel in die neue Meisterschaft vollbracht werden.

         Mit voller Freude sind wir zu unserem ersten Grand Prix nach Hockenheim angereist, wo wir aber leider kein Italienisches Wetter antrafen.

        Da die Vorbereitung mit dem Ferrari GT3 sehr kurz war und noch keine einzige Runde im Regen gedreht wurde, war schon eine gewisse Anspannung bei Fahrer und Team zu spüren.

        Nach langer warte Zeit auf das FP1 streikte schon die Elektronik und bis dies Repariert wurde war das erste FP1 auch schon vorbei, und das ohne einer einzigen Runde.

        Das war nicht der Start den wir uns erhofft hatten. Somit starteten wir mit dem Regensetup für die Quali.

        Die ersten drei Runden für das Quali waren entscheidend. Diese fuhr unser Fahrer ruhig, da wir uns keinen Fehler mehr leisten durften. Aufgrund der Streckenverhältnisse liess sich danach keine Verbesserung mehr zu, und wir begnügten uns mit Startplatz 8 ins Rennen.

        Nach einem Sicheren Start ohne ein Risiko einzugehen ging es zurück auf P.11. Mit einigen schnellen Runden konnten wir gut am Feld dran bleiben und Profitierten vom einen oder anderen Abflug. Doch leider erwischte es auch den Ferrari mit der No. 61 pilotiert von Sneidy97, als sich ein Lambo vor ihm weg drehte. Der Schaden schien nicht dramatisch zu sein, doch leider war die gute Pace dahin da der Ferrari stark an Traktion verlor.

        Somit legten wir einen frühen Boxenstopp ein was Taktisch sicher ein Nachteil war. Die Spekulation den 2 Stint auf einem Slick zu meistern war kurz im Gespräch, doch da war es einfach noch zu früh.

        Aus der Box heraus kamen wir direkt hinter dem Führenden mit einer Runde Rückstand. Die Rundenzeiten danach waren eine Erleichterung im ganzen Team. So fuhren wir konstant in der Führungsgruppe mit bis 5 Runden vor Schluss der Regenreifen zu überhitzen begann.

        Dort drosselte Sneidy97 das Tempo um den 8. Platz abzusichern, was ihm auch bis ins Ziel gelang.

        Somit durften wir uns in unserem ersten Rennen schon über die ersten Punkte freuen.

         

        Wir sind bereit SPA wo wir sicher noch etwas Stärker auftreten werden. Das Potential vom Ferrari ist auf jeden Fall vorhanden und bis Ende der Saison werden wir sicher noch das Feld etwas auf mischen.

        Weiers arbeiten wir schon daran um einen weiteren Ferrari auf die Strecke zu bringen. Die Verhandlungen laufen mit mehreren Fahrern. Wo wir uns sicher für das best mögliche Paket entscheiden werden.

         

         

        #2933

        AR46I
        XAC LEITUNG
        • Nationale B Lizenz
        • Punkte: 43

        Auf der Suche nach einem Teamkollegen für Scudaria Nineseven stellt das Team „Downforce No.1“ folgendes Angebot.

        Durch starkes auftreten im Debut am Hockenheimring und den traurigen Verlust des Fahrers Topsters bieten wir dem Fahrer Sneidy97 ein Platz im Cockpit des Lamborghini Huracan GT3 mit der Startnummer 118 an.

        Das Team, welches momentan die Position „Best of the Rest“ darstellt, ist sich sicher mit der Fahrerpaarung von AR46I und Sneidy97 gut aufgestellt zu sein. Mit dieser Fahrerpaarung ist in der laufenden Saison noch einiges drin.

        Das Angebot gilt ab sofort.

        Team Downforce No1 freut sich auf Rückmeldung.

         

        NACHTRAG:

        Sollte Sneidy97 das Angebot ablehnen, steht das freie Cockpit natürlich auch jedem anderen zu, der interesse hat in der Pinken Flunder die Konkurenz alt aussehen zu lassen! 😉

        #2935

        Sneidy97
        MITGLIED
        • Nationale A Lizenz
        • Punkte: 59

        @AR46I bist du mal Online ?  Wäre heute so gegen 20.15 Online.

        Gruss Malcolm

        #2936

        AR46I
        XAC LEITUNG
        • Nationale B Lizenz
        • Punkte: 43

        Am Wochenende, Freitag oder Samstag!

        Oder auch morgen Mittag bzw Donnerstag Nachmittag

        😉

        #2944

        kp0s
        MITGLIED
        • Nationale C Lizenz
        • Punkte: 13

        oooh leute!

        meine aufrichtige entschuldigung an euch alle. nur so viel: es lag weder am regen noch am auto sondern nur am unvermögen des fahrers. soll nicht mehr vorkommen. versprochen.

        vielen dank jochen für die aufmunterung. aufgeben gibts nicht bei uns rennradfahrern 🙂

        werde weiterhin üben und freu mich über jeden leidensfähigen fahrlehrer.liebe grüße an alle.

         

        #2954

        Hydra Prime XV
        XAC LEITUNG
        • Internationale D Lizenz
        • Punkte: 110

        Hydra’s enttäuschender Sonntag.

        Ja nachdem das Qualifying, zugunsten für mich ausfiel und ich 2 Startplätze nach vorn Rücken durfte auf P2 hatte ich nur eine Angst und zwar vor der ersten Kurve 😅 Die Angst löste sich jedoch schnell in Luft auf und in Runde 1 konnte nur Stimmi und ich vorerst mit Ganador mithalten. Große Überholmanöver waren da nicht drin, wenn niemand einen Fehler macht, aber so  verlor auch Stimmi die Pace und ich kämpfte allein mit X Ganador X. Aufatmen konnte ich aber erst nachdem X Ganador X auch dem Regen erlag und ich deutlich in Führung gehen konnte. Dann hörte es auf zu regnen meine Pace bliebt gut doch X Ganador X war auf trockenen Reifen schneller. 6sek Vorsprung konnte ich nicht halten auf zunehmend trockener Strecke mit Regenreifen. So rutschte ich in der letzten Kurve raus und X Ganador X konnte ohne weitere Kämpfe zum leitragen von mir als erster über die Ziellinie fahren. Habe mich im Nachhinein noch sehr geärgert, warum ich nicht die Reifen gewechselt hab.

      Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)

      Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.