31.01.19 Die Pressekonferenz zu Watkins Glens

Foren Herzlich Willkommen Hydra Prime Time 31.01.19 Die Pressekonferenz zu Watkins Glens

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Hydra Prime XV vor 1 Jahr, 5 Monate.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #3723

    Hydra Prime XV
    XAC LEITUNG
    • Internationale D Lizenz
    • Punkte: 110

    Interview vom 31. Januar 2019

    Wie immer sind die ersten Tage nach dem letzten Meisterschaftslauf vergangen und wir bitten den neuen Meisterschaftsführenden X Ganador X, den starken Newcomer BEAR I GRYLLS und den neuen Ferrari Piloten multiplikator zum Gespräch.

     

    Hallo zusammen,

    als erstes möchten wir gerne einen neuen Fahrer begrüßen der sich bereits bei seinen ersten beiden Rennen den Respekt der anderen Fahrern verdient Wir heißen BEAR I GRYLLS herzlich willkommen.

     

    BEAR | GRYLLS

    Hallo, BEAR I GRYLLS, Sie sind der Neueinsteiger in der Liga. Wie sind Ihre ersten Eindrücke?

    Die Liga macht einen guten Eindruck das Niveau der Fahrer ist ziemlich hoch. Wenn man für die jeweiligen Strecken nicht trainiert, kann man eine gute Position vergessen. Die Atmosphäre ist sehr gut, hier wird Fair und Erwachsen ohne großes Tamtam miteinander umgegangen auch wenn einer mal einen Fehler macht.

    In Watkins Glen bestritten Sie bereits ihr zweiten Rennen in der XAC GT3 Serie, dabei landeten sie einmal auf dem zweiten und diesmal auf dem dritten Podiumsplatz. Greifen sie in den letzten beiden Rennen der Saison nun nach dem Platz ganz oben?

    Wie zufrieden sind Sie mit dem Lamborghini?

    Das kann ich glaube noch nicht wirklich beurteilen in Dubai hat es lange gedauert bei den extrem heißen Bedingungen ein vernünftiges Setup zu finden. Im Endeffekt war die Pace im Rennen und Quali aber gut. Was mich momentan etwas nervt ist die Tatsache, dass sich der Lambo auf der Geraden selbst im Windschatten nicht wirklich ran saugt. Das macht das Überholen unnötig schwer. Aber schauen wir mal was der Rest der Saison bringt.

    Wir bedanken uns bei BEAR I GRYLLS und sind gespannt wie er sich in den letzten beiden Rennen der Saison schlagen wird. Mitunter kann er sogar noch eine entscheidende Rolle für den ein oder anderen Titelkandidaten spielen.

    Damit kommen wir nun zu multiplikator, einem weiteren neuen Fahrer in der Liga.

     

    multiplikator

    Hallo multiplikator, Sie sind ein weiterer neuer Fahrer hier in der Liga. Nun möchten wir auch Ihnen unsere allseits bekannte Frage stellen. Wie sind Ihre ersten Eindrücke?

    Zunächst möchte ich mich bedanken, als Neuling in dieser Community so freundlich aufgenommen worden zu sein und für die Teilnahme an der Meisterschaft. Als Neuling fällt es mir noch schwer, das hier vorherrschende hohe Niveau mitgehen zu können – aber Dank vieler Tipps in den Trainings, die mir eine sehr große Hilfe sind, versuche ich die aktuell noch große Lücke zur Spitze allmählich zu verkleinern. Hier wird Jedem geholfen, das habe ich in anderen Communities bisher nicht immer so erlebt

    Sie sind mit kevinioh im Scudaria Nineseven Team und haben mit den beiden Ferrari einen guten fünften und sechsten Platz eingefahren. Was haben Sie zum Meisterschaftslauf in Watkins Glen zu sagen?

    Mit Kevin im Team macht es einfach nur Spaß. Das Auto liegt eigentlich auf jeder Strecke ganz gut, nur – wie schon gesagt – die Pace passt meinerseits noch nicht. Ich sehe diese Saison aber auch noch eher als Test- und Lernphase, mit kleinen Schritten erreicht man irgendwann auch das Ziel. Vorausgesetzt das Team schenkt mir Vertrauen und gibt mir genügend Zeit. Der geplante Einstieg in Imola ging leider aus gesundheitlichen Gründen daneben und in Dubai….Schwamm drüber 😉

    In Watkins Glenn hatte ich in zweifacher Hinsicht etwas Glück: 1. – Es gab Regen und da kann bekanntlich immer viel unvorhersehbares passieren. Deshalb habe ich mich darauf konzentriert, konstante Runden zu drehen und so wenig Risiko wie möglich einzugehen. 2. – Mit der Strafversetzung von Sneidy u. BEAR an die letzten Plätze war die Ausgangslage schon mal nicht so schlecht.

    Werden wir sie in der nächsten Saison wiedersehen? Falls ja wird es ein Herstellerwechsel geben oder bleiben Sie bei Ferrari?

    Meine Motivation für die nächste Saison wäre jedenfalls riesig. Leider „ziehen“ sich die Vertragsverhandlungen mit Nineseven noch, möglicherweise wird hier auf meine Kosten gepokert oder ein junges Talent steht bereits in den Startlöchern. Im schlimmsten Fall würde ich nächstes Jahr auch Mercedes fahren 😉

    Vielen Dank multiplikator. Wir hoffen Sie in der nächsten Saison auch bei unseren Interviews begrüßen zu dürfen.

    Als nächstes möchten wir mit dem neuen Meisterschaftsführenden X Ganador X fortfahren und ihm die letzten drei Fragen stellen.

     

    X Ganador X

    Guten Tag,

    X Ganador X, der, der den Regen bestellt. Das Wetter in den USA war nicht zarm zu Ihnen oder den anderen Fahrern. Wie haben Sie selbst die Regenschlacht erlebt?

    Guten Tag, ja das stimmt, das Wetter war alles andere als angenehm. Zum vierten Mal in dieser Saison durften wir unser Können nun im nassen beweisen. Watkins Glen war eine der anspruchsvolleren Rennen darunter. Man musste in fast jeder Kurve aufpassen, da sich nach einigen Minuten bereits große Pfützen auf der Innenseite bildeten. Ich komme sehr gut im Regen zu recht, ein Großteil verdanke ich da auch dem M6 der sich im Regen erstaunlicher Weise fast noch besser fuhr als in der trockenen Phase davor. Andere Fahrer konnten das nicht von ihren Fahrzeugen behaupten. Daher kam mir der Regen im Endeffekt ganz recht.

    Der Sieg hier in Watkins Glen war wichtig, jetzt kommt noch Mugello und der Nürburgring. Was erwarten Sie von den letzten beiden Rennen? Die Meisterschaft ist ja zum greifen nah.

    Zum greifen nah würde ich die Ausgangslage nicht nennen aber wenn man auf den Anfang der Saison blickt, bin ich natürlich extrem glücklich nun die Fahrermeisterschaft anführen zu dürfen. Die Konkurrenz ist beinhart und verdammt schnell. Ich habe großen Respekt vor allen Fahrern und daher werden wir erst nach dem letzten Rennen die Punkte zählen können. Trotzdem muss ich sagen das mir und dem BMW der Mugello Circuit sehr liegt. Ich fühle mich auf ihm zu Hause. Und das wir auf meiner Heimstrecke den Saisonabschluss zelebrieren können, freut mich natürlich auch sehr.

    Und die mit Abstand wichtigste Frage die alle brennend interessiert, bleiben Sie Quenstler erhalten oder sehen wir Sie in der kommenden Saison in einem anderen Auto

    Quenstler intern haben wir uns bereits zusammen gesetzt. Ich werde immer für dieses Team fahren, da komme was wolle aber wir sind uns einig. Das Team wird sich einen neuen Hersteller suchen. Wir führen bereits Gespräche mit Acura und Porsche über diese Thematik.

    Auch bei Ihnen möchten wir uns bedanken und wünschen Ihnen viel Erfolg beim den letzten beiden Rennen der Saison.

    Nun beenden wir unser Interview und sagen „Auf Wiedersehen“ bis zum nächsten mal.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.