Antwort auf: Ergebnis vom 8. Meisterschaftslauf – 2,4H Dubai

Foren Meisterschaften Historie XAC GT3 Serie Saison 1 Rennergebnisse Ergebnis vom 8. Meisterschaftslauf – 2,4H Dubai Antwort auf: Ergebnis vom 8. Meisterschaftslauf – 2,4H Dubai

#3489

Sneidy97
MITGLIED
  • Nationale A Lizenz
  • Punkte: 59

Super Rennen 

Die Testfahrten in Dubai waren Ok, aber nicht zufriedenstellend.

Kurz vor dem Rennwochenende konnten wir noch mit einer kleinen Einstellung sehr viel bewirken. Mit dieser Erkenntnis konnte ich auch meine Persönlich beste Runde genau in der Qualifikation setzten, und war somit nur knapp 5/10 hinter der Pole Zeit auf P6.

Nach einer verwirrenden Startphase war ich froh dass ich meine Position am Start halten konnte. Schon in der 2 Runde merkte ich das ich schneller konnte und versuchte Druck aus zu üben, da ein mir einige Autos im Nacken sassen. Darauf folgten einige Spannende Runden im Positionskampf mit Hydra, JocSei73, Russell Wilson,… Im direkten Kampf mit Hydra musste ich meine Reifen Stark überfahren um vorbei zu kommen, aber auch er war hart am pushen! Auf P4 angekommen konnte ich den Abstand zu den Top drei halten und im Weitern verlauf nach dem Zwischenfall der Führungsgruppe konnte ich schnell die Lücke zu X Ganador X schliessen.

Im Kampf um P3 versuchte ich mein Glück in die Spitzkehre da auch die Verfolger schon wieder dicht hinter mir waren. Leider traf ich Ganadors BMW am Scheitel der Kurve und es kam zur Kollision. Im Nachhinein hätte ich sicher auf einen besseren Moment warten können.

 „Sorry Ganador für den Rempler“

Im Kampf mit Bear I Grills überfuhr ich die Tracklimits, und musste vom Gas auf P2 liegend. Die aufschließenden Verfolger Fraßen mich in den folgenden 1,5 Runden und ich fand mich auf P5 oder 6 wieder.

Mit einem Perfekten Boxenstopp fand ich den Anschluss wieder an Ganador und Bear, doch da sah ich nach der ersten Runde, das ich dieses Tempo nicht mehr so einfach gehen konnte.

Somit konzentrierte ich mich nach hinten, und schaute das ich den Abstand halten konnte, was mir auch gelang.

P4 im ersten Langstrecken Rennen war für mich sehr erfreulich.

Das Rennen war einfach Wahnsinn, trotz dem einen oder anderen Lack austausch, der einfach dazu gehört.