Antwort auf: Ergebnis vom 3. Meisterschaftslauf – Monza

Foren Meisterschaften Historie XAC GT3 Serie Saison 1 Rennergebnisse Ergebnis vom 3. Meisterschaftslauf – Monza Antwort auf: Ergebnis vom 3. Meisterschaftslauf – Monza

#2426

Hydra Prime XV
XAC LEITUNG
  • Internationale D Lizenz
  • Punkte: 110

Als Aller erstes Muss ich auch erstmal sagen: Neben meinen Siegen in meiner Gesamtkarriere werde ich dieses 24h Rennen nie vergessen, denn es war mehr als das.

Leute was wir da abgezogen haben war von allen so Over The Top gefahren und hat unglaublich Spass gemacht. Die Anfangsphase war noch nicht gar nicht richtig vorbei da begann auch schon die Endjagd. Nur in der Nacht gab es mal ein paar ruhige Minuten.

 

Wir von Orbital Cruise waren sehr gespannt wie wir nach Bathurst mit einem ordentlichen Rennen hier abschneiden werden. Beide Autos waren darauf eingestellt die 24h überstehen zu können. Jedes auf seine Weise.

An das Qualifying stellte ich keine großen Ansprüche, gab mein Bestes und kam mit einer akzeptablen Runde durchs Ziel, ich war erstaunt wie eng das Feld zusammenrutschte, alle Fahrer mehr oder weniger in einer Sekunde, Wahnsinn! Und so merkte ich wie ich von Platz 3 noch auf Platz 5 rutschte. Da sich AR46I und Don Bernardo mit jeweils einer Super Runde vor mir setzten. 

 

Das Rennen war für mich eine besondere Vorstellung da ich selbst glaube mit EnduranceRennen besonders gut klar zu kommen und mit Konstanz zu glänzen aber das daraus ein Sprintrennen würde, konnte auch keiner Wissen.

Der Start verlief sehr ordentlich und wenn ich ehrlich bin, hab ich nicht so genaue Erinnerungen wen ich wann überholt habe oder überholt worden bin. Zumindest weiss ich noch, dass ich meinen kühlen Kopf verlor und mich drehte weil ich zu viel wollte, konnte jedoch den Einschlag verhindern, sah aber das ganze Feld an mir vorbeiziehen. Doch der Dreher öffnete mir die Aigen und so fand ich neue Konstanz, konnte mich bis auf Platz 5 vorarbeiten, bis sich dann der Vorfall ereignete mit Don Bernardo und Turbowizz85, so konnte ich mich mit RUSSELL WILS0N zusammen vorne an die Spitze hinter JocSei73 und AR46I setzen. Dann kam die Nacht, die ruhig verlief.Nur ein kleiner Dreher der aber schnell wieder weggefahren werden konnte. Und so landete ich am frühen Morgen in der Box hinter RUSSELL WILS0N. Doch er blieb länger stehen und als ich sah, dass ich nun 18sek Vorsprung auf JocSei73 hatte war die Freude sehr gross, bis ich c.a. 30min vor Ende bemerkte, warum ich dort an der Spitze landete. Zu wenig Sprit nachgetankt -.- Ich hab dann an der Treibstoffmischung rumgeschraubt,das brachte jedoch auch nichts. Mir war klar, dass ich damit das Rennen nicht zu Ende fahren kann, geschweige dass JocSei73 mich nebenbei schon überholt hattem Also 20mon vor Ende nochmal an die Box, Sprit rein wieder raus und so endete mein Rennen auf Platz 3. Unser „Grello“ auch liebevoll „Das Shuttle“ genannt hat sich wacker geschlagen. Doch mein Motor würde für kein weiteres Rennen reichen (23Prozent Schaden), also nach Bathurst und Monza gibt es bei Orbital Cruise den ersten Motorwechsel diese Saison 😀

 

Der Abend bei Orbital Cruise endete mit Bier und Pizza. Keine grosse Fete, denn wir waren nach 24h alle entkräftet. In 14 Tagen geht es nun weiter in Spielberg. Bis die ersten Tests beginnen werden wir uns regenerieren und freuen uns, dass wir uns nach 2 Rennen schonmal einen Namen machen konnten