Antwort auf: Ergebnis vom 2. Meisterschaftslauf – Bathurst

Foren Meisterschaften Historie XAC GT3 Serie Saison 1 Rennergebnisse Ergebnis vom 2. Meisterschaftslauf – Bathurst Antwort auf: Ergebnis vom 2. Meisterschaftslauf – Bathurst

#2269

JocSei73
XAC LEITUNG
  • Nationale A Lizenz
  • Punkte: 61

Zuerst mal ein großes Lob an die Teilnehmer. Wenn auch mit 9 Fahrern nicht gerade üppig besetzt, war dieses Mal ein geordneter Rennabend möglich. Ob es am nicht funktionierenden Party-Chat lag sei dahin gestellt. Vom 10minütigen Lobby-Start als freies Training, 20min Quali über 5min Pause bis zum 1h Rennen. Die Lobby musste nicht neu gestartet werden und einzig Turbowizz85 war leider nicht in der Lage rechtzeitig zum Rennen eine stabile Verbindung herzustellen.
So, nun zum Rennen selbst:
Das Quali verlief für mich besser als gedacht und ich musste mich am Ende nur meinem Teampartner Race2010 und dem auf den Geraden schnelleren BMW von KevinRussell geschlagen geben. Dennoch ließen die weiteren Platzierungen eine spannedes Rennen erwarten… Nach Auswertung der Sektorenzeiten war oberstes Ziel noch vor dem BMW den MountPanorama zu erklimmen und mit dem dritten Startplatz auf der innenliegenden Spur sollte dies ein nicht unmögliches Vorhaben sein. Schnell noch eine Teamtaktik ausgearbeitet und los ging es in die geordnete Einführungsrunde. Dicht an dicht bogen die Fahrzeuge auf die Zielgerade ein und nachdem die Ampel auf Grün schaltete war das Rennen eröffnet (übrigens beginnt die Rennzeit von einer Stunde erst nachdem die Ampel auf Grün schaltet). Sicher und kontrolliert ging es in die erste Kurve, Race vor mir, Kevin neben mir, der gelbe 11er von Hydra hinter mir und tatsächlich schaffte ich es, hinter Race als Zweiter den Mount Panorama hinauf zu rasen. Erstaunlicherweise war mir allerdings der gelbe 11er von Hydra und nicht Kevin auf den Versen. Race gab eine ultraschnelle Rennpace vor und schaffte es zeitweise einen Vorsprung von 2s herauszufahren. Doch auch mein Rennbolide war perfekt auf die Berg- und Talfahrt abgestimmt und es war mir möglich dran zu bleiben und gleichzeitig Hydra auf Distanz zu halten. So spulte ich hochkonzentriert Runde um Runde ab. Nachdem sich DonBernando in der Rechts zum Berg gedreht hatte, konnte Race leider nicht Schadensfrei die Unfallstelle passieren. Ich hatte mehr Glück und quetschte mich ohne Schramme zwischen Betonleitwand und Porscheheck hindurch. Jetzt galt es einen Blick auf die Rennstrategie zu werfen, denn auch wenn man in einem Team unterwegs ist, so ist der Gesamtsieg in der Einzelwertung immernoch oberstes Ziel eines Rennfahrers – auch meins.
Race bog mit leichtem Schaden als erster des Führungstrios in die Box ein, Hydra konnte seinen zwischendurch auf über 5s angewachsenen Rückstand auf 2 Sekunden verkürzen . Ich entschied abzuwarten und zu schauen, wie sich Hydra verhalten wird. Somit steuerte ich als Letzter von uns die Box an und kam knapp 2,5s vor Race wieder auf die Strecke. Dass Race sich nicht mit dem zweiten Platz begnügen wird war mir klar und obwohl wir eine Viertel Stunde vor Schluss Ende einen ordentlichen Vorsprung auf Hydra herausgefahren hatten, gestattete er mir keine Sekunde der Unkonzentriertheit. Voll am Limit flogen wir über den Kurs, Race klebte mir teilweise förmlich an der Stosstange und kam insbesondere in den 90° Kurven bei Start/Ziel besser ums Eck. Doch zwei Runden vor Rennende konnte ich endlich durchatmen, Race wollte zu viel, war wohl zu früh am Gas und drehte sich Ausgangs Start/Ziel ins Grün. Die restlichen zwei Runden spulte ich zügig ab und fuhr so meinem ersten Saisonsieg nach Hause. Mit Race2010 auf Platz zwei, inkl. zusätzlicher Punkte für die schnellste Runde im Rennen und der Qualifikation, sicherte sich JoTo-Magnus-Racing die maximal an einem Rennwochende zu erreichende Punktzahl. Gerne denke ich -und sicherlich auch Race- an diesen fulminaten Saisonstart zurück. Allerdings werden in Monza die Karten wieder neu gemischt und wir werden sehen, wie sich die Konkurrenz – in einem hoffentlich vollen Starterfeld – auf die starken R8 vorbereitet.

#4 JoTo-Magnus-Racing